50 Mio € Strafe für Google

Google muss in Frankreich höchste Strafe (50 Mio. Euro) im Zuge der DSGVO zahlen. Die französische Datenschutzbehörde CNIL stellte Verstöße gegen die DSGVO fest.

Google muss als erster der großen Internetkonzerne Strafe wegen Verstoßes gegen die DSGVO zahlen. Grund für die Strafe in Höhe von 50 Millionen € sei unter anderem ein „Mangel an Transparenz“ und „inadäquaten Informationen“ hinsichtlich personalisierter Werbung für Nutzer, teilte die französische  Datenschutzkommission CNIL mit.

Das dürfte aber nicht das Ende der Fahnenstange sein, da das neue Andoid-System PIE mit einigen neuen, sehr datenschutzbedenklichen, Funktionen aufwartet.

By |2019-02-13T11:29:03+00:00Februar 12th, 2019|Datenschutz-Dienste, DSGVO-Audit, IT-Consulting, KMU-DIGITAL|0 Comments

Leave A Comment